Foto: Benjamin Lenz

1. Mannschaft

Letztes Testspiel gegen die U23 des FC Utrecht endet 2:2

Freitag, 22.07.2022 23:43 Uhr | Benjamin Lenz

Marco Stiepermann und Nick Galle und treffen

Im letzten Testspiel vor dem Saisonbeginn in der Regionalliga West traf die Mannschaft von Björn Mehnert heute Nachmittag im Stadion am Zoo vor 336 Zuschauern auf einen niederländischen Zweitligisten, die U23 des FC Utrecht.

Der WSV begann druckvoll und kam nach 45 Sekunden zur ersten Tormöglichkeit. Marco Stiepermann führte auf der linken Seite einen Freistoß schnell aus und fand in der Tormitte Jeron Al-Hazaimeh, der aber freistehend über den Ball trat. Wenig später prüfte Justus Henke nach einer Ecke mit einem Kopfball Utrechts Schlussmann Kevin Gadellaa. Der erste Angriff der Gäste führte dann direkt zur 0:1-Führung. Moritz Montag wurde auf der rechten Abwehrseite überlaufen und der Querpass fand Gio-Renys Felicia, der den Ball nur noch über die Torlinie drücken musste. Kurz darauf schickte Marco Stiepermann mit einem feinen Pass Serhat-Semih Güler in den Strafraum der Niederländer, wo dieser nur noch mit einem Foulspiel gestoppt werden konnte. Den fälligen Strafstoß verwandelte Marco Stiepermann souverän zum 1:1 (10.). Fünf Minuten später traf Kevin Rodrigues Pires mit einem satten Linksschuss aus 16 Metern nur den Pfosten. Nach 18 Minuten fast die erneute Führung von Utrecht, als eine Flanke an den zweiten Pfosten den freistehenden Pedro Cejas fand, der den Ball aber nicht richtig verarbeiten konnte. Wenige Minuten später prüfte Kevin Rodrigues Pires den Torhüter der Gäste mit einem Fernschuss nach Vorarbeit von Marco Stiepermann und Jeron Al-Hazaimeh (23.). In der 35 Minute dann die 2:1-Führung für den WSV: Eine Hereingabe von Moritz Montag köpfte Nick Galle am zweiten Pfosten ein. In der 42. Minute glichen die Gäste durch Pedro Cejas mit einem Flachschuss von der Strafraumgrenze aus, nachdem Sebastian Patzler unmittelbar zuvor zwei Schüsse toll parieren konnte.

In der zweiten Halbzeit stand die WSV-Defensive dann besser und ließ weniger zu. Nach gut einer Stunde kamen Kingsley Sarpei und Philipp Hanke für Roman Prokoph und Tobias Peitz in die Begegnung. Zum Ende hin hatten die Rot-Blauen durch einen Kopfball von Nick Galle (77.) und einen Schuss von Philipp Hanke (88.) zwei gute Möglichkeiten. Am Ende hieß es aber leistungsgerecht 2:2-Unentschieden.

Die Saisonvorbereitung endete mit einem guten Test gegen einen niederländischen Zweitligisten, der noch einmal aufzeigte, an welchen Stellen bis zum Ligastart gearbeitet werden muss.

Weiter geht es mit dem Auftaktspiel in der Regionalliga West am kommenden Samstag, den 23. Juli um 14 Uhr im Stadion am Zoo gegen Rot Weiss Ahlen.

Der WSV spielte in folgender Formation:

1 Sebastian Patzler – 4 Justus Henke, 25 Lion Schweers, 3 Nick Galle,– 2 Moritz Montag, 10 Kevin Rodrigues Pires, 5 Marco Stiepermann, 20 Tobias Peitz (59. 14 Philipp Hanke), 30 Jerone Al-Hazaimeh - 11 Serhat-Semih Güler, 18 Roman Prokoph (59. 29 Kingsley Sarpei)

Tore: 0:1 Felicia (6.), 1:1 Stiepermann (10., Foulelfmeter), 2:1 Galle (35.), 2:2 Cejas (42.)

Spielbericht: neunzehn54-Redaktion